1. Home
  2. Einstellungen
  3. Konfiguration der Infobar Maximum

Konfiguration der Infobar Maximum

1. Basis 

Bei der Schaltfläche „Anzeigen auf“ haben Sie die Wahl. Sie haben 3 Optionen: überall, überall außer auf der Startseite und nur auf der Startseite anzeigen.
Als nächstes müssen Sie die Infobar Maximum entweder über der Topbar, über dem Footer oder unter dem Footer positionieren.
Neben der Geschwindigkeit des Karussel Effekts können Sie auswählen, ob Sie 1 oder 10 Elemente in Ihrer INFOBAR MAXIMUM haben möchten.
Die Breite dieser Infobar passen Sie in der Schaltfläche „Höhe des Containers“ an. Empfehlenswert sind hierbei Werte zwischen 25 und 45.
Um die Konfiguration der Infobar Maximum abzuschließen, müssen Sie noch die Farbe des Hintergrundes bestimmen. Diese lässt sich mit einem Klick auf dem dem Pfeil rechts in der Zeile per Klick festlegen. Dieses Eingabefeld akzeptiert jeden HTML Farbcode.


2. Textfeld und Icon

Nun müssen Sie Ihre Infobar Maximum mit Inhalt füllen. Im ersten Textfeld geben Sie nun eine Ihrer vertrauensbildenden Informationen an.

Die Icons sind individuell anpassbar. Eine Auswahl der wichtigsten Icons von Font Awesome finden Sie auf http://fontawesome.io/icons/ .
Dabei können Sie nicht nur die Größe sondern auch die Farbe Ihres Icon bestimmen. Eine entsprechende Auswahl der Farben finden Sie auf der Schaltfläche in der Spalte „Iconfarbe“. Jedoch ist es auch hier möglich einen beliebigen HTML Farbcode zu benutzen.

Nach der Gestaltung Ihres Icons haben Sie die Möglichkeit Ihre Textzeile zu konfiguieren. Dabei passen Sie die Schriftfarbe, die Textgröße und die Schriftart an. Eine entsprechende Farb-Vorauswahl (beliebiger HTML Farbcode möglich) finden Sie erneut auf der Schaltfläche der jeweiligen Zeile.
Bei der Schriftart können Sie eine beliebige Schriftart mit CSS-Referenz (über Google Web Fonts) auswählen.

Konfiguration der Schriftarten

1. Zuerst wählen Sie im Backend Ihres Shopware Shops unter dem Reiter „Einstellungen“ den „Theme Manager“ aus.
2. Als nächstes wählen Sie Ihr aktives Theme aus und klicken im Fenster unten rechts auf die Schalfläche „Theme konfigurieren“.
3. Es erscheint ein neues Fenster. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Konfiguration“ im Reiter.
4. Nun sind Sie in der Konfiguration und können unter der erweiterten Einstellung Ihre CSS-Datei einbinden und speichern.
5. Abschließend fügen Sie Ihre Schriftart in dem Plugin der Infobar Maximum ein.

Ein Beispiel für den Import der Schriftart „Acme“:

1. Suchen Sie die Schriftart „Acme“ auf der Seite von Google Web Fonts und klicken Sie auf „+“ zum hinzufügen.
2. Der nächste Schritt ist die Einbettung in den Theme Manager. Folgender Code wird Ihnen auf Google Web Fonts angezeigt:
<link href=“https://fonts.googleapis.com/css?family=Acme“ rel=“stylesheet“>
3. Dieser wird unter weitere CSS-Dateien in den erweiterte Einstellungen des Theme Manager abgespeichert.
4. Kopieren Sie zum Benutzen der Schriftart nun deren Namen in der Google Web Fonts-Anzeige.
font-family: ‚Acme‘, sans-serif;
5. Schreibweise im Plugin Manager: ‚Acme‘, sans-serif

Sollte Ihr Textfeld nun gefüllt und angepasst sein, können Sie Ihre Merkmale auf die passende URL verlinken:

1. In der Konfiguration Ihre Textfeld die Zeile „Ist Link“ mit „Ja“ füllen. (Per Schaltfläche auch auswählbar)
2. Den URL einfügen
3. Die Schriftfarbe des Links anpassen. Hier ist es möglich entweder hervorzuheben, dass es sich um einen Link handelt oder die Einstellung aus der ersten Schriftfarben-Auswahl zu übernehmen.
Falls Ihre Textzeile verlinkt wurde, erscheint immer die angegebene Farbe der Zeile „Schriftfarbe Link“
4. In der Zeile „Schriftfarbe Link Hover“ bestimmen Sie die anzuzeigende Farbe, wenn man mit dem Cursor in der Infobar auf den Textbaustein zeigt. Diese dient zur Erkennung einer Verlinkung und sollte idealerweise andersfarbig konfiguriert werden.

Mit dieser Anleitung lassen sich alle zehn Textfelder konfigurieren.

Weitere Informationen und Hilfen finden Sie unter http://dokumentation.whatsdigital.de/ oder bei Fragen per E-Mail an support@whatsdigital.de

Updated on November 6, 2017

Was this article helpful?

Related Articles